Beiträge von Spiffypurse

    Ein Bote des fülligen Geschäftmanns Oviros Redaathram bringt in Balmora ein Schreiben zum Appartment des Ulvran Dres...



    Aufruf zum Brainstorming...


    Moin allerseits!


    Als Kuperfundtee und ich im Dezember hier unsere Idee präsentierten, hatten wir uns vorab darauf geeinigt, dass wir uns für einen gewissen Zeitraum anschauen wollten, ob und wie es angenommen wird.

    Daher hatten wir zum damaligen Zeitpunkt auch nicht vor, ein Projekt daraus zu machen.

    Über einige Terminangebote für offenes Dunmer-RP waren wir der Meinung, ein durchaus interessantes Angebot geschaffen zu haben, zwanglos und zugänglich für fast alle Dunmer-Charakter-Konzepte.


    Wir hatten uns auch vorgenommen, nach einer gewissen Zeit ein Fazit zu ziehen und darüber nachzudenken, ob es sinnvoll erscheint, das aktuelle Angebot zu verändern oder zu erweitern.

    Dieser Zeitpunkt ist nun da.


    Kuperfundtee und ich möchten daher alle Interessierten zu einem gemeinsamen Brainstorming aufrufen.

    Wer sich mit Ideen einbringen, Erfahrungen mitteilen oder sich aktiv einbringen möchte, ist herzlich eingeladen, teilzunehmen.

    Ungefähr zwei Wochen geben wir uns hierfür Zeit, um anschließend etwaige Änderungen in die Wege zu leiten.


    Wir haben eine Discordgruppe erstellt.

    Interessierte melden sich gerne bei mir entweder via PN hier übers Forum oder über Discord (Discord Spiffypurse), damit sie eingeladen werden können.


    Bis bald,


    Kupfer & Spiffy



    PS: Es gibt einen neuen Spieltermin - Sonntag, 10.3., ab 19 Uhr. Details dazu folgen zeitnah.


    anschr10.png


    Balmora auf Vvardenfell, in der Taverne <Zum spitzen Netch>...


    Auf dem heutigen Speiseplan stehen Omelett aus Kwamaeiern und Balmora-Gemüsehappen.

    Koch Rervam Rethelas und Wirt Fenond Ondyril besprachen sich zur Überraschung Fenonds vorher.

    Bisher hat er ihn nie nach seiner Meinung befragt, wenn es um die Speisen geht.

    Womöglich sucht er ein wenig mehr Kontakt, denkt sich der dürre Wirt, als er sich daran macht, die Theke mit einem mittelsauberen Lappen zu wischen.

    Oder er sucht jemanden, dem er es in die Schuhe schieben kann, wenn es Beschwerden gibt, denn der Besuch des <Dicken> stand an.


    anschr10.jpg

    Die ersten Gäste treffen ein.


    Der vollschlanke Geschäftsmann Oviros Redaathram aus dem Hause Hlaalu gilt in Balmora durch sein Vermögen als ebenso einflussreich, wie auch unbeliebt.

    Überall nennt man ihn nur hinter vorgehaltener Hand den <Dicken>.

    Oviros, der stets von seiner Katze <Vendera> und auch meist von ein bis zwei Wachen begleitet wird, hat sein Kommen schon vor einigen Tagen angekündigt.

    So freut es Fenond, dass er bisher noch nicht aufgetaucht ist, um seinen reservierten Platz am Tisch in der Ecke neben der Eingangstüre einzunehmen, und er dafür Linaris Denum ein weiteres Mal als Gast der Taverne <Zum spitzen Netz> begrüßen darf.


    anschr11.jpg

    Die Theke ist schon bald wieder recht gut gefüllt.


    Auch an diesem Abend finden sich wieder einige Gäste ein, wieder auch vermehrt weiblich, was das Gerücht ein weiteres Mal anheizt, dass es am smarten Wirt liegen müsse.

    Schnell finden sich die Besucher in interessanten Gesprächen vertieft, als es dann doch soweit ist, und der <Dicke> den Gastraum betritt.

    Mit einem lauten "Wirt! Wein!"-Ruf durch den Gastraum zieht er schnell die Aufmerksamkeit auf sich und macht sich prompt unbeliebt, was ihn slebst nicht sonderlich stört.

    Schwer atmend, als hätte er soeben eine körperliche Höchstleistung vollbracht, lässt er sich schwitzend in einen der Stühle fallen.

    Seine Katze <Vendera> putzt sich derweil und versprüht fast schon denselben arroganten Ausdruck im Gesicht, wie Oviros, der, nachdem ihm Fenond den Balmora-Blauwein gebracht hat, umgehend etwas zu Essen ordert.


    anschr12.jpg

    Oviros Redaathram nähert sich schwer atmend der Taverne und macht sich schon vor der Türe unbeliebt.


    anschr13.jpg

    Fenond ist wenig begeistert, als er erkennt, dass der <Dicke> den Gastraum betritt.


    Während die Gäste an der Theke sich weiter angeregten Gesprächen hingeben, meint der <Dicke> wohl, er könne sich von seinem Platz aus eine der weiblichen Gäste aussuchen, der er mit seinem Gold Avancen machen könne.

    Bei der blinden Nevrel Dath'harian nützt allerdings alles nichts und er blitzt bei ihr erbarmungslos ab.

    Die dabei fast schon erniedrigende Art im Umgang mit Frauen, macht es für den Geschäftsmann, der es scheinbar gewohnt ist, sich ´alles´ kaufen zu können, sicher nicht einfacher.

    Seine anschließenden wütenden Beschimpfungen in ihre Richtung richten überhaupt nichts an, sorgen aber dafür, dass sich der inzwischen eingetroffene Ulvran Dres von jenem gut gebauten Oviros wie von magischer Hand angezogen zu fühlen scheint.


    anschr14.jpg

    Fenond wird von Oviros ordentlich in Beschlag genommen.


    anschr15.jpg

    Irgend etwas scheint Ulvran aus dem Hause Dres an Oviros Redaathram zu reizen.


    Es dauert nicht lange, da sitzen die Zwei am Tisch, ordern bei Fenond weiteren Wein und entdecken rasch, dass eine mögliche Geschäftsverbindung durchaus erstrebenswert sein könnte.

    Während sich Oviros über den ´Kauf´ von Personal erkundigt - weiblichem Personal natürlich - könnte man den Eindruck gewinnen, dass Ulvran Dres, dessen eine Gesichtshälfte starke Verbrennungen aufweisen, echtes Interesse an dem <Dicken> haben könnte.

    Dieses Interesse wird sich sicher von rein wirtschaftlicher Natur sein, denn Ulvran wird schon auf dem Weg von der Theke zum Tisch von Oviros gewusst haben, dass bei ihm einiges an Gold zu holen ist.


    anschr16.jpg

    Der <Dicke> und Ulvran scheinen auf einer Wellenlänge zu sein. Fenond bringt lässt direkt die ganze Flasche Wein am Tisch.


    So geht dann ein weiterer Abend in der Taverne <Zum spitzen Netch> zu Ende, bei dem neue Bekanntschaften geschlossen und alte vertieft wurden.

    Als dann der <Dicke> samt Katze die Taverne mit den Worten "Anschreiben, wie immer" verlässt, kann sich Ulvran sicher sein, dass er schon in Bälde wieder von Oviros Redaathram hören wird.



    (OoC)

    Es war wieder ein schöner Dunmer-RP-Abend, mit tollen Dialogen, neuen und alten Gästen, sowie interessanten Verläufen.

    Vielen Dank an alle, die da waren.


    Kupfer und ich möchten uns nun darüber Gedanken machen, wie es mit unseren bisherigen Aktivitäten weiter geht.

    Wir denken schon, dass unser kleines Vorhaben auf Interesse stößt und werden zeitnah überlegen, ob und wie man es möglicherweise verändern oder ausbauen kann.

    Hierzu werden wir euch hier informieren und womöglich auch alle Interessierten zu einem Brainstorming einladen.

    Näheres also in Kürze...


    dunmer10.png

    Zitat

    Da unser Forum nicht gerade total überlaufen ist und man am Tag keine 20 neuen Einträge hat, sollte es kein Problem sein, aus der übersichtlichen Menge an neuen Posts auch den Housing-Wettbewerb ausfindig zu machen

    Ja, da bin ich voll bei euch.

    Ich schrieb auch vorher schon, dass ich der Meinung bin, dass ihr im Grunde genug Werbung für den Wettbewerb gemacht habt.


    Dieser "PN-Gedanke" kam mir nur, um möglicherweise bei einem Versuch zu testen, ob es mehr Wirkung zeigt. Es ist halt unsicher, wie umfangreich die Forennutzer auch wirklich alle neuen Beiträge lesen bzw. wie aktiv sie hier im Forum am Ende sind.

    Koch Rervam Rethelas und Wirt Fenond Ondyril besprechen den Speiseplan.



    Moin!

    Hier eine kurze Erinnerung...

    Morgen Abend, am 17.2., wird wieder ab 19 Uhr die Taverne <Zum spitzen Netch> geöffnet sein.

    Bei dem offenen Dunmer-Spielabend rund um die Taverne und Balmora, wird es sicher wieder einige interessante Gäste geben.

    Wer Zeit & Lust hat, kommt gerne vorbei.

    Anker sind @Kuperfundtee oder @Korkenzieher17u4


    Ich kann durchaus verstehen, dass die Verantwortlichen hinterfragen, ob sich der "Aufwand" lohnt.

    Ich selbst muss zugeben, dass ich sonst zwar immer die Housing-Wettbewerbe interessiert übers Forum verfolgt habe, mich aber sehr selten mit einer Stimme am Ende beteiligt habe. Das war keine böse Absicht. Eher ein Vergessen, da es mich dann doch nicht so stark interessiert hat.

    Jetzt, wo ich das erste Mal selbst teilnahm, habe ich natürlich auch abgestimmt und mir alle Häuser angesehen, was ich - im Nachhinein betrachtet -wohl auch früher mal hätte machen sollen.


    Ich bin der Meinung, dass die Verantwortlichen, und auch aktive RPler, durchaus genug Werbung für den aktuellen Wettbewerb und die Fristen via Forum + Discord gemacht haben. Was soll man auch sonst mehr tun?


    Wenn das Interesse also nicht so wirklich da zu sein scheint, fragt man sich, warum man das Alles überhaupt durchführt.

    Klar, der eine oder andere wird mal einige Zeit nicht hier oder im Game sein, legt eine Pause ein o.a., aber Zahlen lügen nun mal nicht.


    Mir selbst hat meine erste Teilnahme viel Spaß gemacht und ich wäre wieder dabei. Dabei geht es mir nicht so sehr um wertvolle Gewinne, als um die interessante Häuserschau an sich.

    Was könnte man verändern, wenn man es nochmal durchführt?


    Ob es was bringt, weiß ich nicht, aber hier mal ein paar Ideen...


    - Jeder hat 2-3 Stimmen mit unterschiedlicher Wertigkeit (1. Haus = 3 Stimmen, 2. Haus = 2 Stimmen...) Ob dadurch eher vermieden werden kann, dass bei weniger Teilnehmer eine mögliche Gleich-Platzierung stattfindet, müsste man mal überlegen.


    - Den Wettbewerb maximal 3-4x pro Jahr nur stattfinden lassen, damit es interessant bleibt.


    - Werbung evtl. auch über "Sammel"-PNs hier im Forum an alle Mitglieder, so das technisch überhaupt möglich ist.


    Also ich wäre entweder mit einem Haus wieder dabei oder würde mich aktiv als Hausbesucher und -betrachter beteiligen, so man den Wettbewerb nochmal durchführt.


    Danke nochmal an die Veranstalter. :thumbup:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    reserv10.png


    Balmora auf Vvardenfell, in der Taverne <Zum spitzen Netch>...


    Wirt Fenond Ondyril blickt ein wenig überrascht auf, als ihm plötzlich vor dem Tresen der dicke Geschäftsmann Oviros Redaathram, samt Waffenhand im Schlepptau, gegenüber steht.

    Oviros ist stadtbekannt, gilt als vermögend, aber auch als arrogant.

    Fenond, der noch nicht allzu lange in Balmora weilt, kennt so einige Geschichten über den <Dicken>, wie er oft unter den Stadtbewohnern genannt wird.

    Ob sie alle der Wahrheit entsprechen, mag er durchaus anzweifeln, doch wird ihm schnell klar, dass er Oviros lieber gar nicht nicht begegnen mag.

    Und wenn, dann lieber aus großer Entfernung.


    oviros13.jpg


    Doch ein Wirt kann sich nicht immer seine Gäste aussuchen und so steht nun der <Dicke> vor ihm, beäugt ihn abwertend und gibt eine Reservierung auf.

    Am kommenden Loredas, am 17. Tag der Morgenröte, wünscht Oviros Redaathram in der Taverne <Zum spitzen Netch> zu speisen.

    Man möge ihm einen Tisch bereit halten, der weit genug vom Pöbel der Theke entfernt sei, aber wiederum nahe genug, um die wohl inhaltlosen Gespräche der einfachen Leute ein wenig verfolgen zu können.

    Vermutlich will der <Dicke> eher ein Auge auf die Gäste an der Theke haben, um zu sehen, ob sich dort nicht eine gut aussehende Dunmer aufhält, der er mit seinem Gold Avancen machen kann, denkt sich der Wirt, während er die Reservierung stumm abnickt.


    Noch bevor der stattlich gebaute Geschäftsmann samt seiner persönlichen Wache wieder das Weite sucht, vergisst er nicht zu betonen, dass auch für <Vendera> ein geeigneter Platz, sowie Speise, da sein muss.

    <Vendera> ist seine Katze, muss angemerkt werden, die ihm, genau wie seine Waffenhand, auf Schritt und Tritt, zu folgen scheint.


    Das kann ja heiter werden, denkt sich Fenond, der sich nun wieder an seine Arbeit macht...


    (OoC)

    In knapp einer Woche steht unser nächster Dunmer-Spielabend in Balmora an.

    Am Samstag, den 17.2. starten wir ab 19 Uhr.

    Wir freuen uns über jeden Gast.

    Anmelden muss man sich nicht, einfach vorbei kommen.

    Ansprechpartner bei etwaigen Fragen sind Kupferundtee und Spiffypurse.


    dunmer10.png

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Den habe ich schon oft gepostet. Aber der ist ja auch gut... 8)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    zufall10.png


    Balmora auf Vvardenfell...


    Man mag es kaum glauben, aber es gibt wohl diese Momente, in denen Fenond Ondyril, seines Zeichens der neue Wirt der Taverne <Zum spitzen Netch>, eben jenes Gebäude verlässt und ins Freie geht.

    Begleitet von durchaus erstaunten Blicken der Bewohner der Stadt, schreitet der dürre Wirt dann duch die Gassen der Stadt und man darf annehmen, dass er dies nicht ohne Grund, und ohne Ziel, tut.

    Einige scheinen es zu wissen, dass Fenond nur deshalb an die Luft geht, um für seinen neuen Kumpel Rervam Rethelas, den Koch der Taverne, Einkäufe zu tätigen.

    Und andere behaupten, dass der er gar auf die Stelle seines vermeintlichen neuen Weggefährten aus wäre und lieber Mahlzeiten bereitet, statt hinter dem Tresen und unter der Knute von Carellon zu stehen.


    An diesem Tage ist Fenond also unterwegs in Balmora, als er jäh stoppt, denn es kreuzt ein gewisser durchaus bekannter Dunmer der Stadt seinen Weg.

    Es ist Oviros Redaathram, begleitet von einem seiner zahlreichen Waffenhänden.

    Oviros, der dicke und wohlhabende Geschäftsmann aus Balmora, der jedem, der ihm begegnet, wissen lässt, dass man im Beisein seiner Person im Grunde nur ein Knecht ist, der froh sein darf, ihm zu treffen.


    oviros10.jpg

    Fenond trifft "rein zufällig" auf den in Balmor bekannten Geschäftsmann Oviros Redaathram.


    So ist es auch diesmal, als sich die Wege von Fenond und dem <Dicken> kreuzen.

    Auf Höhe einer Händlerin ist es Oviros, der den Wirt aufhält und ihn in ein Gespräch verwickelt.

    Wobei man nicht so direkt von einem Gespräch reden kann, denn der Wirt muss sich allerlei Geschimpfe über ihn, und auch die Taverne <Zum spitzen Netch>, gefallen lassen.

    Der dicke Geschäftsmann, der an jedem neuen Tag eine neue Frau an seiner Seite zu haben scheint, schimpft wie ein Rohrspatz über den Wirt, den Service, und am Ende im Grunde über alles und jeden.


    oviros11.jpg

    Im Beisein einer seiner zahlreichen persönlichen Wachen muss sich Fenond von Oviros allerlei Geschimpfe über sich und die Taverne <Zum spitzen Netch> gefallen lassen.


    Fenond ist gut beraten, nicht sonderlich groß auf die Kritiken des Oviros einzugehen und macht sich ohne Umschweife auf den Weg in die Taverne.

    Hätte er sie nur nicht verlassen, denkt er sich wohl, als er noch hört, dass der Dicke schon bald beabsichtigt, der Taverne <Zum spitzen Netch> besuchen zu wollen.


    Ob das nun eine gute Nachricht ist, fragt er sich, als er die Taverne betritt und sich an gewohnter Stelle hinter dem Tresen platziert...



    (OoC)

    Hier nur ein kleiner Push und Erinnerung an unseren kommenden Spielabend, am Samstag, den 17.2., ab 19 Uhr.

    Interessant dürfte an diesem Tag sein, dass wohl nicht nur der Besuch des <Dicken> ansteht, sondern auch "andere Gäste",...über die wir bei nächster Gelegenheit aber noch im Vorfeld berichten werden...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    barden10.png


    Balmora auf Vvardenfell, die Taverne <Zum spitzen Netch>...


    Fenond Ondyril wischt sich so einige Schweißperlen mit dem Ärmel von der Stirn.

    Der dürre Wirt der Taverne <Zum spitzen Netch> hat auf Order von Carellon gefegt und gewischt, denn für den heutigen Abend soll alles sauber sein.

    Heute Abend soll der Auftritt des bekannten Barden Linaris Denum stattfinden.

    Sicher wird es wieder voll, denkt sich Fenond und wägt eine volle Taverne mit viel Arbeit, aber auch Abwechslung gegen etwas mehr Entspannung, aber Langeweile ab.


    barde_10.jpg

    Die Taverne füllt sich. Der anstehende Auftritt des Linaris Denum zieht neue Gäste an.


    Fenond soll Recht behalten.

    Es wird wieder voll.

    Die Kunde vom Auftritt des Barden zieht so manch neuen Gast <Zum spitzen Netch>.

    Der Wirt hat alle Hände voll zu tun.

    Einmal mehr ist der Balmora-Blauwein der Renner des Abends, aber auch Sujamma wird bestellt.


    barde_11.jpg

    Die Theke ist wieder voll, Fenond hat alle Hände voll zu tun.


    Und dann ist es soweit.

    Linaris Denum beginnt seine Darbietung.

    Mit stimmiger, gar fast schon betörender Musik und einer besonderen Ballade <Der Wächter>, hat der charismatische Dunmer bald schon die Zuschauer in seinen Bann gezogen.


    barde_14.jpg

    Linaris Denum begeistert mit der Panflöte...


    Zitat

    "...Da stürmte er in die aussichtslose Schlacht, zum Schutze seiner Liebsten hielt er wacht.

    Zu fliehen versuchte Frau und Kind, doch ereilte sie der Tod geschwind.

    Als er im Kampfe dies vernommen, ward sein Blut im Herz zerronnen..."


    barde_16.jpg

    ... und einer Ballade, die mit spektakulären magischen Effekten untermalt wird.


    Mit magischen Effekten untermalt Denum seine Darbietung auf teils spektakuläre Art, die so manchen Gast einerseits verzückte, aber auch erschrecken lässt.

    Nicht alle allerdings haben des Barden wegen den Weg <Zum spitzen Netch> gesucht.

    Eine Fremdländerin betritt die Taverne und fällt natürlich unter den Dunmern auf, wie ein weißer Guar in der Dunkelheit.

    Doch statt sich an der Darbietung des Linaris Denum wie die anderen zu ergötzen, unternimmt sie doch frecherweise den Versuch zwei der Gäste an der Theke zu bestehlen.


    Ihr teils stümperhafter Versuch scheitert und so steht sie für den Moment kurz davor, entweder die Diebeshand zu verlieren oder als ´Angestellte` des Ulvran Dres zu enden, die sie zu bestehlen versuchte.

    Während derweil der Barde seinen Auftritt beendet hat und eine weitere Bardin sehr spontan die Bühne bezieht, um die Gäste mit sanften Tönen ihrer Laute zu entzücken, wird um das Schicksal der dreisten Diebin diskutiert.


    barde_12.jpg

    Eine Fremdländerin betritt den Gastraum...


    So ist es der Barde Linaris Denum selbst, der verspricht, die Fremdländerin einer gerechten Strafe zuzuführen, wobei der Dunmer des Hauses Dres sich am Ende doch wohl entschließt, sich nicht weiter um eine weitere ´Angestellte` in seinen Diensten zu bemühen und es stattdessen vorzieht, mit dem Wirt Fenond über zukünftige geschäftliche Beziehungen zu sprechen.


    barde_13.jpg

    ...und wird beim Diebstahl erwischt.


    barde_17.jpg

    Spontan betritt Almdroni Nethlas die Bühne und begeistert mit Klängen von ihrer Laute.


    So geht ein geselliger, aber auch teils aufregender Abend in der Taverne <Zum spitzen Netch> unter den Klängen der Bardin so langsam zu Ende.

    Fenond ist am Ende froh, dass doch kein Blut floss und ist gespannt auf die weiteren Gespräche mit jenem Ulvran Dres, dessen verbranntes Gesicht und finstere Mimik nicht unbedingt gute Stimmung verbreitet...



    (OoC)

    Es war wieder viel los in der Taverne <Zum spitzen Netch>.

    Kupfer und ich möchten uns bei allen Gästen für ihr Kommen und das tolle RP bedanken!

    Das war klasse! :thumbup:

    Ein besonderer Dank geht an Linaris Denum für seinen Auftritt, sowie Almdroni Nethlas als spontane Bardin mit der Laute (alles RP-Namen).

    Ebenso an die fremdländische Diebin, die dem Abend doch ordentlich Spannung einbrachte.


    Es gibt auch einen Termin für einen weiteren Spielabend: Samstag, 17.2., wieder ab 19 Uhr. :!:

    Näheres dazu folgt zeitnah.

    Fenond Ondyril ist einmal wieder dabei den Gastraum zu fegen.

    Für den heutigen Auftritt des Barden soll alles sauber sein.


    Moin!

    Nur zur kurzen Erinnerung...

    Heute Abend wird wieder ab 19 Uhr die Taverne <Zum spitzen Netch> in Balmora bespielt.

    Bei dem offenen Dunmer-Spielabend wird der Barde Linaris Denum auftreten.

    Wer Zeit & Lust hat, kommt gerne vorbei.

    Anker sind @Kuperfundtee oder @Korkenzieher17u4.

    aushan14.png


    Moin an alle Dunmer-Rollenspieler*innen!


    Wir organisieren einen weiteren offenen Dunmer-Spielabend !

    Wer Zeit & Lust hat, einfach vorbei kommen.


    Hier die Infos:

    Wann: Am Samstag, 20.01.

    Wo: In Balmora, in der Taverne <Zum spitzen Netch>

    Programm: Offenes RP, Tavernenabend mit Auftritt eines Barden

    Start: ab 19 Uhr

    Anker: @Kuperfundtee oder @Korkenzieher17u4

    volle_10.png


    Balmora auf Vvardenfell, die Taverne <Zum spitzen Netch>...


    Der neue Wirt Fenond Ondyril war einmal wieder dabei den Gastraum zu fegen, als die Türe der Taverne <Zum spitzen Netch> auffliegt und ein ihm bereits bekannter Gast eintritt.

    Rasch entledigt sich Fenond dem Besen, so als wäre jener Gast genau die Gelegenheit, um mit der ungeliebten Tätigkeit aufhören zu können, wischt sich einige Schweißperlen von der Stirn und macht sich daran, den Gast zu bedienen.


    zweite11.jpg

    Als Linaris Denum den Gastraum betritt, nutzt Fenond die Gelegenheit und entledigt sich des Besens.


    zweite12.jpg]

    Linaris Denum entpuppt sich als der Barde, der nächste Woche auftreten wird.


    Der ihm bekannte Dunmer ist Linaris Denum und, wie sich zur Überraschung und Freude für Fenond herausstellt, jener Barde, der in der nächsten Woche in <Zum spitzen Netch> einen Auftritt haben wird.

    Als sich die Theke im Laufe des Abends füllt, wird der Wirt dann die Gelegenheit nutzen, um genau für diesen Auftritt zu werben und den Barden anzupreisen.


    zweite10.jpg

    Die Theke ist wieder voll.


    Denn auch an diesem Abend ist die Taverne <Zum spitzen Netch> einmal wieder gut besucht.

    Es wird getrunken und gegessen.

    Dabei scheint der Balmora-Blauwein sehr beliebt, wenn auch dieses Mal wieder ein Tee von jener Dunmer geordert wird, die bereits schon einmal da war.

    Aber auch das Angebot des Kochs, Bantamguar mit Trauben, findet scheinbar Gefallen bei so einigen Gästen.


    zweite13.jpg

    Essen wird geordert...


    zweite14.jpg

    ...und auch Sujamma, ein sehr starker dunmerischer Schnaps aus Morrowind.


    Und so geht ein weiterer Tavernenabend zu Ende, bei dem einmal wieder das Gerücht zum Besten gegeben wird, der neue dürre Wirt mit dem kantigen Gesicht, wäre dafür verantwortlich, dass so viele Damen neuerdings die Taverne zu Balmora besuchen...



    (OoC)

    Es war wieder ein toller Dunmer-RP-Abend, mit netten Gästen und interessanten Gesprächen.

    Danke dafür!


    Der nächste Spielabend steht schon fest: Samstag, 20.01. !

    Kommt vorbei und genießt bei Wein und Sujamma den Auftritt des Barden Linaris Denum.

    Start ab 19 Uhr !